Geldanlage
Hier klicken:
Tagesgeld:
Tagesgeld bezeichnet das tägliche Geld das gebraucht wird, bzw. kurzfristige Kredite auf dem Geldmarkt. Das was man täglich benutzt, zum Einkaufen, Leben usw. ist das Tagesgeld. Das Tagesgeld wird getrennt von dem gesparten Geld gehalten. Der Unterschied besteht darin, dass das Tagesgeld immer bereit sein muss.

Geld:
Geld ist das was man heute benutzt um alles zu kaufen was man braucht. Irgendwann war ein Pfeil und Bogen wichtiger als Geld, aber heute ist es das Universelle Mittel, und wird von allen gejagt. Geld, als standardisiertes Tauschmittel macht die heutige Gesellschaft überhaupt möglich, denn ohne ein System das alles koordiniert und synchronisiert könnte so eine große Gesellschaft nicht funktionieren.

Managed Future Fonds:
Es gibt altbewehrte Anlagemöglochkeiten und etwas unbekanntere Systeme die man nicht kennt. Zu den ersten zählen Tagesgeld, Festgeld oder ähnliches. Zu der zweiten Kategorie zählen zum Beispiel Managed Futures. Nun wird hier erklärt was das ist.

Die Kreditkonditionen:
Inwiefern unterscheiden sich die Kreditkonditionen von den Kreditzinsen, und welche Rolle haben sie bei der Bewertung eines Kredits?

Devisenhandel mit dem richtigen Forex Broker – oder Aktienhandel?:
Im Gegensatz zur Börse ist der Devisenmarkt für jedermann, nämlich Forex, erst langsam im Kommen und als Anlagemöglichkeit weder allgemein bekannt noch als solche genutzt. Das hat nicht zuletzt historische Gründe. Bis vor nicht allzu langer Zeit war es Normalsterblichen gar nicht möglich am Devisenmarkt teilzunehmen.

Scoring:
Vor der Vergabe eines Kredites muss der Kreditnehmer geprüft werden. Bis vor unlängst gab es zwar genaue Richtlinien für dir Prüfung der Kreditnehmer, aber der Kreditgeber ging eher lose mit diesen Richtlinien um, so dass fast jeder einen Kredit bekommen konnte. Heute wird mehr und mehr wert auf das so genannte Scoring gelegt:

Umschuldung:
Was ist eigentlich eine Umschuldung? Wann ist eine Umschuldung sinnvoll und was kann man damit erreichen?

Der Devisenmarkt:
Der größte Finanzmarkt der Welt ist der Devisenmarkt. Etwa 4 Billionen US Dollar Umsatz entstehen hier: täglich. Bei dem Devisenhandel wird mit Währungen gehandelt, und praktisch treffen hier alle Weltwährungen aufeinander. Der Devisenhandel findet nicht auf einem Börsenplatz statt, sondern ist eigentlich ein Netzwerk von Interbanken Geschäften.

Das Bankkonto:
Das Bankkonto als Grundlage für den persönlichen Finanzverkehr, insbesondere das Girokonto als Alltagskonto in einer kurzen Übersicht.


Impressum